NORDEN - the nordic arts festival

Franziska Jebens

Von der Großstadt in ein altes Forsthaus im Wald – Franziska Jebens wagt, wovon andere träumen.

Ihrem Bauchgefühl folgend kaufen Franziska Jebens und ihr Mann ein zwar heruntergekommenes, aber idyllisches, einsam gelegenes, 150 Jahre altes Forst- haus ohne Wasseranschluss und ohne Heizung, dafür mit einem Kuckuck unterm Dach. Der Platz und die Ruhe üben eine so große Anziehung und Faszination auf sie aus, sodass das Traumhaus im Wald schon bald zum Lebensmittelpunkt werden soll. Der erste Schritt aus der kosmopolitischen Großstadt in einen neuen, überraschend abenteuerlichen Alltag ist getan. Sie lernen nach und nach die Gerüche und Eigenheiten des Waldes und seiner Bewohner kennen: Ein Wolf etabliert sein Jagdrevier an ihrer Grundstücksgrenze, ein weißer Hirsch spendet ihnen Hoffnung, als sie nicht mehr weiterwissen, und ein Käuzchen leistet den beiden ab und zu Gesellschaft.

Franziska Jebens