NORDEN - the nordic arts festival

Christopher Kraus

Überlebenskünstler aus Schleswig

Christopher Kraus ist ein kleiner Überlebenskünstler.
Nicht sicher, was er einmal werden wolle, entschied er sich vorerst für den Beruf des Erziehers, um seine Kreativität weiterhin ausleben zu können.

In Schleswig aufgewachsen, formte er mit Freunden die Metal Band “Rampage”.
Nach ihrer eigenen EP und regelmäßigen Gigs auf dem Meltdownfestival bei Schleswig, zog Kraus 2016 nach Hamburg - nach fast 9 Jahren das Ende der Band.

“Mir fehlte die Bühne einfach unglaublich,” weswegen er sich kurzerhand dazu entschied, auf Hamburgs Straßen weiter zu singen und zu performen.

Herzschmerz und schwierige
Entscheidungen im Leben, mit denen so mancher im Alltag einmal zu tun hat, bringt der 28 jährige lieber aufs Papier, als gute-Laune-Songs.
“Die bekomme ich einfach nicht hin,” lacht er.
“Ich will verarbeiten, womit ich selber nicht zurecht komme - was mich bedrückt.
Ich bin sicher kein Star, aber es ist mir wichtig Leute zu berühren, denen es selber vielleicht nicht anders geht.
Ich arbeite auf ein erstes eigenes Album hin, leider fehlt bisher die finanzielle Grundlage ...und mehr Songs.”
Christopher Kraus