NORDEN - the nordic arts festival

Nora Gantenbrink

Dad

»Dad« ist ein Roman über einen (meist abwesenden) Hippie-Vater, der dem kleinstädtischen Leben als Thronfolger einer Wurstwarendynastie in den 1970er Jahren, seiner Ehe und seiner Familie den Rücken kehrt, um ein Leben voller Freiheit und Abenteuer zu führen, u.a. in Thailand, Marokko und Indien. Er gibt sich dem Drogenrausch hin und den Frauen –und stirbt am Ende an den Folgen einer Aidserkrankung. Zwölf Jahre nach seinem Tod, beginnt Marlene sich intensiv mit dem Leben ihres Vaters zu beschäftigen. Sie reist auf seinen Spuren, trifft alte Weggefährten – in der Hoffnung, ein vollständigeres Bild von ihrem Vater zu bekommen, der sich ihr im Leben so sehr entzogen hat.

»Ein kluges, unaufdringliches, humorvolles Buch.« (Süddeutsche Zeitung)

»Ein kleines Kunststück, ein faszinierendes Buch.« (Hamburger Abendblatt)

Nora Gantenbrink liest aus ihrem aktuellen Roman »Dad« (Rowohlt), der autobiografisch inspiriert ist und einiges von ihrer eigenen Geschichte enthält. Gantenbrink, geboren 1986, studierte in Münster und besuchte die Henri-Nannen Journalistenschule in Hamburg. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE. Danach schrieb sie Artikel für Stern, ZEIT, SPIEGEL und ein Wurstmagazin. Seit 2013 war sie Reporterin beim Stern, im April 2021 wechselte sie in die Redaktion des SPIEGELS.

Nora Gantenbrink