NORDEN - the nordic arts festival

Lùisa

Mit ihrem dritten Album »New Woman« tritt die Sängerin und Songschreiberin Lúisa endgültig ins Licht.

Das Leben bis hierhin: für die Songschreiberin und Sängerin Lùisa immer wieder ein Anlass, ihre kämpferische Energie zu schärfen. Schon in der Jugend ging es um Selbstbestimmung, künstlerische Anerkennung, Bewältigung. So zum Beispiel damals, als sie in diesem australischen Mädcheninternat war. Mit Uniformzwang und fern der Heimat, auf sich selbst zurückgeworfen, durchgewirbelt von einem Sturm aus Alienation und What the fuck.

»It's never been like that/I've been chasing my own head, for a long long time.« Mit diesen Zeilen beginnt das dritte Lùisa-Album. Der Song dazu heißt »Deep Sea State Of Mind«, was man vermutlich grob mit »Kopf unter Wasser«, »Überblick verloren« übersetzen könnte, aber auch mit der schwerelosen Leichtigkeit und Stille, die einen unter Wasser umgibt. Die erste Single aus „New Woman« ist ein tatsächlich maritim anmutender Song, der zwischen klar akzentuiertem Refrain und elegischen Strophen changiert.

Lùisa