NORDEN - the nordic arts festival

CÄTHE

„Ich war jung und brauchte den Schrei“. So klingt es, wenn die Sängerin und Songwriterin Cäthe über die ersten Jahre ihrer Karriere spricht. Nun ist sie nach langer, erholsamer Pause mit „Chill Out Punk“ zurück, ihrem ersten Album seit „Vagabund“ aus dem Jahr 2015. Es erscheint am 14. Januar auf Cäthes eigenem Label „Träum Weiter! Records“.

Cäthes neue Lieder verhandeln die großen Themen Liebe, Leben, Altern, Frausein, Alltag, Ängste auf eine Weise, die einem im deutschen Pop selten begegnet. Frei von Pathos und trotzdem beseelt von großen Gefühlen. Witzig, ohne auf Ha-ha-Reime oder gefeilte Pointen zu setzen. Kämpferisch und in sich ruhend zugleich – womit wir wieder beim Titel Chill Out Punk wären. Das beste Beispiel dafür ist vielleicht die erste Single Warum darum. Ein genaues Sezieren einer Beziehung, die nach dem brennenden Intro nun im Alltag bestehen muss. In dem man die Fehler, die Zweifel und die verqueren, von Sexismus durchsetzten Erwartungen der Gesellschaft erdulden muss.
CÄTHE