NORDEN - the nordic arts festival

Oliver Lück

Was denkt der Ball? & Lück aus 49 – Kolumnen-Lotto

Oliver Lück gehört zum NORDEN, wie die Schlei zu Schleswig und ist auch in diesem Jahr wieder auf dem NORDEN - The Nordic Arts Festival zu Gast. Nun gleich mit zwei seiner Werke.

Was denkt der Ball? 
Er wird getreten, geköpft, gestreichelt und geküsst, gehasst, geliebt, verloren und vergessen. Könnte der Ball sprechen, er würde die tollsten Geschichten erzählen. Viele Jahre arbeitete Oliver Lück als Sportreporter, traf Stars wie Lionel Messi oder Ronaldo zum Interview. Irgendwann wurde der Fußball immer langweiliger und die absurde Überhöhung des Sports regelrecht peinlich. Mit 15 Jahren Abstand hat der Schleswig-Holsteiner nun gemeinsam mit Johannes Schweikle ein Buch geschrieben, das im Herbst erscheint und sich mit den wirklich wichtigen Dingen des Fußballs beschäftigt: Was denkt der Ball?. Er wird ja nie gefragt! Auf dem NORDEN-Festival feiern einige der noch unveröffentlichten Geschichten, u.a. von grotesken Erlebnissen am Spielfeldrand, Premiere! Maradona, Messi, Mario Basler, Uwe Seeler – alle werden dabei sein. Runde Sache, extrem lustig. Auch für diejenigen, die Fußball nicht so toll finden. Und für alle anderen sowieso. 

Freitag, 02. September um 20.00 Uhr, Kulturzelt
Samstag, 03.September um 19.45 Uhr, Kulturzelt  


Lück aus 49 – Kolumnen-Lotto 
„Oliver Lück ist ein Geschichtenerzähler“, so die Lübecker Nachrichten. „Lakonisch und poetisch zugleich“, schreibt die Süddeutsche Zeitung. „Das ist ganz feiner Humor“, sagt sein bester Kumpel Pedi Petersen, „ich hoffe, auch für andere Leute.“ Unbedingt! Die Auftritte des 49-Jährigen beim NORDEN-Festival sind längst legendär. Er gehört zum Festival wie die Schlei zu Schleswig. Seit mehr als zwanzig Jahren schreibt Oliver Lück Kolumnen für Tageszeitungen, Magazine oder Spiegel Online. Mit einer Auswahl von 49 ganz besonderen Kurzgeschichten im Gepäck reist er an, welche davon er lesen wird, entscheidet das Publikum mit einer selbstgebauten Lotto-Maschine.  

Freitag, 02. September um 18.30 Uhr, Kulturzelt
Samstag, 03. September um 17.30 Uhr, Atrium 
Oliver Lück