NORDEN - the nordic arts festival

SALVATORE SABBATINO

Sein Großvater, der bereits Clown war, nahm ihn oft in den Schulferien mit auf Tour und so entdeckte er schon als kleiner Junge die Zauberwelt der Clowns. Mit der Zeit wurde er Maskottchen im Zirkus "Anni Ottanta" und seine Aufgabe war es, älteren Clowns bei den Vorbereitungen zu helfen.

1974, als er 11 Jahre alt war, hatte er seinen ersten eigenen Auftritt in dem Zirkus. Einige Jahre später schloß er sich nacheinander verschiedenen Theatergruppen an, mit denen er durch Italien reiste.
1984 kam er nach Hamburg. Kurz darauf gründete er zusammen mit anderen Künstlern den Mitmachzirkus "Jugend ohne Grenzen".
1989 besuchte er im Rahmen des Welt-Kinderjahres mit Mutter Theresa von Kalkutta verschiedene Kinderprojekte, woraufhin er zum offiziellen Kinderbotschafter von Unicef ernannt wurde.
In den darauffolgenden Jahren ist er auf mehreren Festivals aufgetreten und reiste mit seinen verschiedenen Charakteren in viele Länder Europas, z.B. 1990 zur Fußball-WM nach Italien, 1992 nach Albertville, wo er für das Entertainment der erfolgreichen Sportler sorgte und zu den olympischen Spielen nach Barcelona,
wo er für die Unterhaltung der Kinder zuständig war, ebenso wie bei der Winter-Olympiade 1994 in Lillehammer. 1994 erschien sein Buch "Zaubern mit Luftballons",
das in vielen Spielwarenläden erhältlich ist. 1995 Guinnes Buch: Rekordhalter im Ballon Modellieren. 1996 Tournee: Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung.
SALVATORE SABBATINO