NORDEN - the nordic arts festival

MAKE A MOVE

Brass Funk Rap Deluxe

MAKE A MOVE bouncen auf die dicken Bühnen! Hier gibt es Bläser in Tutus, Bass und Gitarre pumpen den Groove, und das alles wird angeschoben von einem rappenden Drummer im Badeanzug. Klingt schräg und wild? Ist es auch.
In einer waghalsigen Live-Show werden mit radikalster Softness die Konzerthallen auseinandergenommen. Groove-Hungrige werden mit tighten Raps und fetten Beats bis zum Platzen gefüllt. Rock trifft auf Rap und Reggae. Egal ob Techno-Club oder große Festivalwiese: Bei MAKE A MOVE wird getanzt und gesungen, gesprungen, geschwitzt und abgefeiert. Der Vibe ist dabei immer positiv, das Tempo ist hoch und der Sound fließt vom Ohr straight in die Beine.

MAKE A MOVE - das sind Alex Will (Bass), Jürgen Meyer (Drums), Christop Markgraf (Guitar), Matthieu Pérot (Posaune) sowie Steffen Heidemann und Niko Zeidler (Tenor Sax).

Live ging es 2017 los in Berlin, 2018 war dann auch Dresden an der Reihe, 2022 spielten MAKE A MOVE in der Hamburger Elbphilharmonie, beim Bucht-der-Träumer-Festival in Frankfurt/Oder und beim Dranouter Festival in Belgien. Regelmäßiger Gast sind sie unter anderem im Berliner Gretchen-Club. Und auch für 2023 ist der Tourkalender des Sextetts schon wieder üppig gefüllt.
MAKE A MOVE